Grillen mit der Feuerschale – 2 leckere Sommerrezepte für´s Grillen

Es ist Sommer und somit Grill-Hochsaison. Egal wo und wann, Grillen geht einfach immer!
Aber abgesehen von den typischen Bratwürsten, Steaks oder marinierten Filets und ab und zu vielleicht mal ein Gemüsespieß, sieht man nicht wirklich Vielfalt auf dem Grillrost.
Aber spätestens mit der *Gesundheitswelle*, den vielen neuen Vegetariern oder sogar Veganern, wird es Zeit mal beim Grillen ein bisschen kreativer zu werden.
Hier sind 2 Rezepte als Inspiration, was man noch so auf dem Grill machen kann:

 

Gegrillte Auberginen mit Jogurt-Koriander-Sauceaubergine-gegrillt

Für 2 Portionen benötigst du einfach:

  • 1 Aubergine
  • 1 Knoblauchzehe
  • Kreuzkümmel
  • Meersalz
  • Pfeffer
  • Olivenöl
  • Alternativ: Naturjogurt und frischer Koriander

So machst du es:

  1. Die Aubergine in etwa 1 cm dicke längliche Scheiben schneiden
  2. mit etwas Salz bestreuen, dann zieht die Aubergine Wasser
  3. in einer Auflaufform Olivenöl, Kreuzkümmel, Meersalz, etwas Knoblauch und Pfeffer gut vermischen und damit die Aubergine marinieren
  4. die marinierten Auberginenstreifen auf den heißen Grill legen und warten bis sie von beiden Seiten glasig sind
  5. den Naturjogurt auf die fertigen Auberginen verteilen und den klein geschnittenen Koriander darüberstreuen

 

Gegrillte Auberginen-Carpaccio mit Tomatensalsa

Für 2 Portionen benötigst du:

  • 1 Aubergine
  • 4 große Tomaten
  • 1 Knoblauchzehe
  • 1 TL Tomatenmark
  • Kreuzkümmel
  • Meersalz
  • Pfeffer
  • Olivenöl

So wird es gemacht:

  1. Die Aubergine in etwa 1 cm dicke längliche Scheiben schneiden
  2. mit etwas Salz bestreuen, dann zieht die Aubergine Wasser
  3. Tomaten einschneiden und für kurze Zeit in heißem Wasser blanchieren
  4. fertige Tomaten schälen und würfel
  5. in einer Schüssel werden die gewürfelten Tomaten mit Salz, Pfeffer, Knoblauch und Tomatenmark abgeschmeckt
    Tipp: Wer es scharf mag, kann auch gern noch etwas Cayennepfeffer oder Chilliflocken dazugeben
  6. die Auberginenstreifen auf den Grill legen und warten, bis sie von beiden Seiten glasig sind
  7. Auberginenstreifen auf einen Teller servieren und die Tomatensalsa kommt über das Gemüse

 

Zugegeben, das ist jetzt eher etwas für die Gemüsefreunde unter euch, aber es schmeckt sehr erfrischend, super lecker und erinnert an Sommer!
Was will man mehr?

Übrigens: Wenn ihr eine Feuerschale, aber kein Grillrost dazu habt, gibt es hier Grillzubehör, die deine Feuerschale sofort zu einem Schwenkgrill umfunktioniert!

Einen guten Appetit!

 

Merken

Merken

Merken

Merken


Kommentar schreiben

*


Ein Kommentar

Hi, this is a comment.
To get started with moderating, editing, and deleting comments, please visit the Comments screen in the dashboard.
Commenter avatars come from Gravatar.